· 

Robin Groner sorgte am Wochenende für die Überraschung des Tages.

Nur einen Tag nach seiner Prüfung zum weiß-gelben Gürtel startete er beim Kreisturnier der Judoka aus Bielefeld und Gütersloh. In der Gewichtsklasse bis 53kg der Jungen unter 13 Jahre gewann er bei seinem allerersten Wettkampf alle Kämpfe. Zunächst warf er Elias Bitner (BTG) mit O-soto-otoshi schwungvoll auf den Rücken. Gegen Sebastian Monkenbusch aus Rheda war Brackwedes Groner der deutlich aktivere Kämpfer und gewann durch Hantei (= Kampfrichterentscheid). Auch Anton Rosenhäger vom TSVE konnte dem SVB-Nachwuchs nichts entgegenzusetzen und verlor vorzeitig. Robin Groner holte sich die Goldmedaille.

 Die erfahrenen SVB-Judoka in derselben Altersklasse wollten da natürlich nicht hintenanstehen. Norwin Gräbe (-35,4kg) gewann seinen ersten Kampf zügig indem er zunächst o-goshi (Hüftwurf) warf und seinen Kontrahenten dann gleich in den Haltegriff nahm. Im nächsten Kampf sammelte er gleich drei Wazari und gewann ebenfalls deutlich. Die nächste Goldmedaille für Brackwede.

 Mikail Bomke und Finn Cremer kämpften beide bis 40,7kg. Wie abgesprochen gewannen beide sowohl gegen Dennis Rasokat (JC93) und auch gegen Justin Kliwer aus Verl. Im Vereinsduell hatte Mikail Bomke die Nase vorn. Somit stand die Reihenfolge der SVBler auf dem Treppchen fest: Finn Cremer nahm Silber mit nach Hause, Mikail Bomke Gold.

 Canel Temin in der U15 wurde fast zeitgleich auf der zweiten Wettkampfmatte Vizebezirksmeister in der U15. Jasmin Eich eröffnete die Kämpfe der Brackweder U18 und ging mit Bronze nach Hause.

Erfolgreicher waren da die Jungen U18 Alec Barber, Paul Oertmann und Tobias Wiese. Barber gewann bis 40,7kg gegen Max Walter vom PSV Bielefeld und auch gegen Nick Geier vom TV Verl. Nur gegen Justin Bogens war SVB-Judoka Barber scheinbar nicht ganz bei der Sache. Mit dem beiden ersten sehr schnellen Siegen hatte Barber genug Punkte, um in der Gesamtwertung an Boogers vorbei auf Platz eins zu landen.

Brackwedes Oertmann gewann bis 75kg gegen Paul Seiler (GTV), gegen Tobias Hack (PSV Bielefeld) und verlor erst in der Verlängerung gegen Leopold Löhr (TSVE). Und genau wie Alec Barber hatte er in den Kämpfen so viel Punkte gesammelt, dass er im Jeder-Gegen-Jeden-Modus an erster Stelle landete.

Tobias Wiese (bis 63,6kg) verlor ebenfalls nur einen Kampf- gegen Davide Trimachi (Gütersloher JC). Doch bei ihm reichten die in den zuvor gewonnenen zwei Kämpfen gegen Geißmann und Mundes (beide GTV) gesammelten Punkte nicht, um noch an Trimachi vorbeizuziehen. Das wertete die Silbermedaille aber keinesfalls.

 

Mit 5x Gold, 3x Silber und einmal Bronze fuhr das SVB-JUDO-TEAM zufrieden nach Hause.

Kontakt

SV Brackwede e.V. - Judo

Cheruskerstraße 1

33647 Bielefeld

MAIL: info@svb-judo.de

TEL: 0151-52597541

Dies ist die offizielle Webseite der

SV Brackwede e.V. - Judo